Seminare

1. Das JUMP – Seminar

Das JUMP-Seminar bietet Schulen und anderen Bildungseinrichtungen die Möglichkeit, eine ressourcen-orientierte Ergänzung zur klassischen Berufsorientierung Ihren Schülerinnen und Schüler (oder entsprechenden Gruppen) anzubieten. 

„Klassische Berufsorientierung“ – wie Beratungsgespräche beim JobCenter, BIZ oder Programme wie die Potentialanalyse – konzentrieren sich auf die objektiv messbaren „Verhaltens“-Stärken und nehmen weitere äußere Kennziffern wie Noten hinzu. Nach ihrer objektiven Analyse suchen sie die funktionale Passung in das Ausbildungs- oder Arbeitssystem. Beides sind wichtige Stärken und nahezu alle Programme und Beratungen konzentrieren sich auf diese beiden, zweifellos wichtigen Felder. 

Sie lassen jedoch die subjektive Motivation und Intentionalität des Individuums weitesgehend unberücksichtigt, sowie deren spezifische Moral- und Wertevorstellung. Heute wissen wir jedoch: Arbeit alleine macht einfach nicht glücklich. Funktionale Passung alleine ist ungenügend. Erst wenn ein Beruf tatsächlich intrinsisch motiviert und kulturell eingebettet ist und die objektive und funktionale Passung dann gelingt, ist er wirklich erfüllend. 

Das JUMP – Programm bietet diese Ergänzung – es ist betont nur eine Ergänzung! 

Aufbau des Programms: 

  • 2 Seminar-Einheiten á 5h (davon sind je 1h Pause) 
  • Gruppen bis zu 12 Teilnehmer*innen
  • Systematische Beantwortung der Fragen
    Wer bin ich?
    Was möchte ich?
    Wie gelange ich da hin?
  • Einzel-, Gruppen- und Kreis-Arbeit
  • Ressourcenaktivierend mit dem Züricher Ressourcen Modell
  • Viele Metaphern aus der Heldenreise zur Erstellung einer inneren Landkarte
  • Alle Teilnehmenden erhalten ausführliche Kursunterlagen – Farbdruck

Kosten: 

Die Kosten für ein Seminar mit 2 Trainern (wir brauchen diesen Betreuungsschlüssel!) belaufen sich auf 1.200€

Damit sind alle Reise-, Verpflegungs-, Druck-, Vor- und Nachbereitungs-, sowie die Durchführung abgegolten. Es werden keine weiteren Kosten erhoben. 
Falls mehrere Seminare von einer Einrichtung gebucht werden, können wir ab dem vierten Seminar, aufgrund des geringeren Organisationsaufwandes, die Kosten für ein Seminar auf 1000€/Seminar reduzieren.  

Falls Sie solche Summen eher über Fördergelder beantragen möchten, verweise ich Sie gerne an den Eden eV – als Verein stehen Ihnen da andere Optionen offen. Der Verein freut sich über Ihren Kontakt!
: www.eden.jetzt

Für alle weiteren Informationen, zögern Sie bitte nicht, uns eine E-Mail zu schreiben: info@edenleben.net 

 

2. Die EDEN – Woche:
Entdecke deine eigene Natur 

Als Trainer-Kollektiv haben wir schon lange davon geträumt mit Jugendlichen eine ganze Woche intensiv mit unseren Methoden arbeiten zu können. 2019 war es dann endlich soweit: Wir konnten im Rahmen einer Projektwoche an einer Waldorfschule mit einer Gruppe Freiwilliger vier Tage gestalten. 

Neben den JUMP-Konzept haben wir aus dem Trainer-Team noch zwei Ergänzungs-Konzepte zu den Themen Gemeinschaftsbildung und Embodiement entwickelt. 

Die Teilnehmenden haben so die Möglichkeit in einem sinnvoll aufeinander aufbauenden Prozess ihre berufliche Richtung für sich entdecken und in den Körper zu bringen (von einer Idee bis hin zur verwirklichten Tat). 

Eine Projektwoche bedarf 3 bis 5 Trainer*innen für eine Gruppe bis 12 Teilnehmenden, mit einem Zeitaufwand von 4 bis 5 Schultagen. 

Eine Kostenkalkulation ist nur im Einzelfall sinnvoll.
Ungefährer Richtwert zum Kostenpunkt sind 5000€